Looking for c Keywords? Try Ask4Keywords

C LanguageDateien und E / A-Streams


Syntax

  • #include <stdio.h> / * Fügen Sie dies ein, um einen der folgenden Abschnitte zu verwenden * /
  • FILE * fopen (const char * pfad, const char * -Modus); / * Öffne einen Stream in der Datei unter Pfad mit dem angegebenen Modus * /
  • FILE * freopen (const char * pfad, const char * Modus, FILE * stream); / * Einen vorhandenen Stream in der Datei unter Pfad im angegebenen Modus erneut öffnen. * /
  • int fclose (FILE * stream); / * Einen geöffneten Stream schließen * /
  • size_t fread (void * ptr, size_t size, size_t nmemb, FILE * stream); / * Höchstens nmemb Elemente der Größe Lesen jeder aus dem Stream - Bytes und schreibt sie in PTR. Gibt die Anzahl der gelesenen Elemente zurück. * /
  • size_t fwrite (const void * ptr, size_t size, size_t nmemb, FILE * stream); / * Schreibe nmemb Elemente size Bytes jeweils von PTR in den Stream. Gibt die Anzahl der geschriebenen Elemente zurück. * /
  • int fseek (FILE * stream, langer Offset, int woce); / * Der Cursor des Stroms Stellen zu kompensieren, bezogen auf die von woher gesagt Offset und liefert 0 , wenn es erfolgreich war. * /
  • long ftell (FILE * stream); / * Gibt den Offset der aktuellen Cursorposition vom Anfang des Streams zurück. * /
  • Zurückspulen (FILE * stream); / * Setzt die Cursorposition auf den Anfang der Datei. * /
  • int fprintf (FILE * fout, const char * fmt, ...); / * Schreibt den printf-Formatstring in fout * /
  • FILE * stdin; / * Standardeingangsstrom * /
  • FILE * stdout; / * Standardausgabestrom * /
  • FILE * stderr; / * Standardfehlerstrom * /

Parameter

Parameter Einzelheiten
const char * Modus Eine Zeichenfolge, die den Eröffnungsmodus des durch Dateien gesicherten Streams beschreibt. Siehe Anmerkungen zu möglichen Werten.
int woher SEEK_SET vom Anfang der Datei aus gesetzt werden, SEEK_END vom Ende der Datei oder SEEK_CUR , um den aktuellen SEEK_CUR . Hinweis: SEEK_END ist nicht portierbar.

Bemerkungen

Moduszeichenfolgen:

fopen() in fopen() und freopen() können einen dieser Werte freopen() :

  • "r" : Öffnet die Datei im Nur-Lese-Modus, wobei der Cursor auf den Anfang der Datei gesetzt ist.
  • "r+" : Öffnet die Datei im Lese- und Schreibmodus, wobei der Cursor auf den Anfang der Datei gesetzt ist.
  • "w" : Öffnen oder erstellen Sie die Datei im schreibgeschützten Modus, wobei der Inhalt auf 0 Byte gekürzt wird. Der Cursor steht auf den Anfang der Datei.
  • "w+" : Öffnen oder erstellen Sie die Datei im Lese- / Schreibmodus, wobei der Inhalt auf 0 Byte gekürzt wird. Der Cursor steht auf den Anfang der Datei.
  • "a" : Öffnen oder erstellen Sie die Datei im schreibgeschützten Modus, wobei sich der Cursor am Ende der Datei befindet.
  • "a+" : Öffnen oder erstellen Sie die Datei im Lese- / Schreibmodus, wobei der Lese-Cursor am Anfang der Datei steht. Die Ausgabe wird jedoch immer an das Ende der Datei angehängt.

Für jeden dieser Dateimodi kann nach dem Anfangsbuchstaben ein b hinzugefügt werden (z. B. "rb" oder "a+b" oder "ab+" ). Das b bedeutet, dass die Datei auf den Systemen, in denen ein Unterschied besteht, anstelle von Textdateien als Binärdateien behandelt werden sollte. Auf Unix-ähnlichen Systemen macht es keinen Unterschied. es ist wichtig auf Windows-Systemen. (Außerdem erlaubt Windows fopen ein explizites t anstelle von b , um "Textdatei" anzugeben - und zahlreiche andere plattformspezifische Optionen.)

C11
  • "wx" : Erstellen Sie eine Textdatei im schreibgeschützten Modus. Die Datei existiert möglicherweise nicht .
  • "wbx" : "wbx" eine Binärdatei im schreibgeschützten Modus. Die Datei existiert möglicherweise nicht .

Das x , falls vorhanden, das letzte Zeichen in der Moduszeichenfolge sein.

Dateien und E / A-Streams Verwandte Beispiele